erzina_brennecke

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit 17 Jahren leite ich in unserem Stadtbezirk eine Kita. Durch meinen täglichen Einsatz für Kinder und Eltern weiß ich, wie wichtig beste Bildung von Anfang an ist. Deswegen setze ich mich für den Ausbau von Kita-Plätzen und früher Förderung ein. Wir dürfen kein Kind mehr zurücklassen.

Aber ich bin wütend, weil vielen Kindern in Heessen und in Hamm Chancen verbaut werden. In den vergangenen Jahren wurden hunderte Schülerinnen und Schüler an den beiden Hammer Gesamtschulen abgelehnt. Auch dieses Jahr können wieder über vierzig Kinder nicht zu ihrer Wunschschule wechseln. Und besonders in Heessen werden Kinder von der CDU/FDP-Stadtregierung vernachlässigt. Politisches Handeln, welches sich am Elternwille orientiert, sieht anders aus. Das will ich ändern.

Ich will, dass in Heessen jeder Abschluss möglich ist. Deswegen kandidiere ich am 25. Mai für das Amt der Heessener Bezirksvorsteherin.

Ihre Erzina Brennecke