Nachdem die versuchsweise Einrichtung eines Kälte-Shuttlebusses von der Innenstadt in die Notunterkunft für Wohnungslose an der Dortmunder Straße letzte Woche verkündet wurde, beantragt die SPD-Fraktion jetzt 45 Tausend Euro  für eine Verbesserung der Situation in der Unterkunft selbst.

Mit dem Zuschuss sollen dringend notwendige Arbeiten an und in der Unterkunft erledigt werden. Dazu gehört eine bessere Außenbeleuchtung, Fahrradständer sowie eine Kamera für den Eingangsbereich.  Beschädigte Gegenstände der Inneneinrichtung werden erneuert  und persönliche Gegenstände sollen künftig in verschließbaren Boxen untergebracht werden können.