Im Sommer haben wir beantragt, ein Zukunftskonzept für den Hammer Tierpark aufzustellen. Nachdem wir in den letzten Wochen über die Pläne in der SPD-Ratsfraktion diskutiert und gesprochen haben, haben wir jetzt diese Pläne gemeinsam mit unserem Koalitionspartner vorgestellt. Die Ideen und Vorschläge, die wir als SPD im Sommer mit unserer Aktion #tierparkhelfer gesammelt haben, sind in diese Planungen eingeflossen. Insgesamt werden in den kommenden Jahren 12 Millionen Euro in den Tierpark investiert. Dabei waren uns drei Schwerpunkte wichtig:

1. Große und natürliche Gehege
2. Aufenthaltsqualität und Spielmöglichkeiten für Familien und Kindern
3. Bessere Infrastruktur und bessere Parkmöglichkeiten



Diese  Schwerpunkte haben wir nun in den Zukunftsplan einbringen können. Folgende Maßnahmen sind in den nächsten Jahren vorgesehen:

• Neuer Abenteuerspielplatz (Umsetzung 2019/20)
• Neue begehbare Lemurenanlage direkt am Tierparksee (Umsetzung 2019/20)
• Der PostSuS/SSV-Sportplatz an der Grünstraße wird aufgegeben und zu einem neuen Parkplatz mit 355 Stellplätzen (Umsetzung 2019)
• Neue Indoorhalle mit großen Abenteuerspielplatz direkt an neuen Gehegen für Gibbons und Zwergotter und mit neuer großer Gastronomie mit Blick in die Naturgehege (2020/21)
• Errichtung einer Veterinär- und Quarantänestation (2020/21)
• Verlegung des Eingangsbereiches und moderner Neubau inkl. Mitarbeiterräumen, Umkleiden, Zooschule, neuem Shop und Verwaltungsräumen (Umsetzung 2021/22)
• Neue Tigeranlage auf doppelter Fläche und Besuchertunnel (Umsetzung 2021/22)
• Neubau einer Anlage für kleine Panda (Umsetzung 2021/22)
• Sanierung und Vergrößerung des städtischen Tierasyls (Umsetzung 2022)