Am 8. Mai haben sich rund 100 interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Bürgerversammlung im Heinrich-von-Kleist-Forum getroffen. Im Mittelpunkt standen die Pläne für die Kanalkante.
Anfang des Jahres wurden für die Kanalkante der städtebauliche Freiraumplanung in einem großen Wettbewerb auf den Weg gebracht. Damit ist der Weg zur Nutzung und Öffnung der Kanalkante geebnet. "Doch vieles ist noch offen", betonte SPD-Fraktionsvorsitzender Justus Moor: „Architektur, Nutzung und Erscheinungsbild der Gebäude und Flächen stehen noch nicht fest. Wir wollen erneut frühzeitig die Bürgerinnen und Bürger bei der Entwicklung einbinden.“
Und das hat auch funktioniert: Die Bürgerinnen und Bürger konnten sich aktiv mit Anregungen und Ideen – aber auch Kritik – konstruktiv beteiligen. Neben der Planung zur Kanalkante wurden auch die Maßnahmen im ErLebensraum Lippeaue vorgestellt.
„Schon nach der ersten Bürgerversammlung konnten wir viele der eingereichten Wünsche berücksichtigen. Das werden wir nun wieder tun", freut sich Moor über die rege Beteiligung.