Mehr als eine Million Menschen in Deutschland ist von Demenz betroffen. Die Häufigkeit der Erkrankungen nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Demenz ist eine neurodegenerative Krankheit, die unumkehrbar ist und fortschreitet. Sie hat viele Ursachen. Es gibt bis dato keinen Schutz vor Demenz. Sie ist nicht heilbar, lässt sich jedoch durch Medikamente oder andere nicht medikamentöse Therapien und durch menschliche Zuwendung, Beschäftigung und Aktivierung vorhandener Ressourcen hinauszögern.

Da setzt die Alzheimer-Gesellschaft Hamm an. Deren Ziele und Aufgaben werden Wera Witkowski und Isabel Krug in einer Informationsveranstaltung erläutern. Dazu lädt die Arbeitsgemeinschaft 60plus der Hammer SPD zu Dienstag, dem 23. Mai 2017, 10:00 Uhr, im AWO-Bürgerkeller, Ostenwall 40, 59065 Hamm, ein.

Wie immer ist für die Teilnahme eine Parteimitgliedschaft nicht erforderlich. Alle interessierten Bürger, Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen. Eine rechtzeitige verbindliche Anmeldung zu dieser Veranstaltung wird erbeten bis zum 17. Mai 2017 bei Herbert Knöpper, Tel.: 02381/61908.