Bislang wurden die Schülerinnen und Schüler der Freiligrathschule bei Regen nass, wenn sie das 2012 neu errichtete WC-Gebäude aufsuchten. Doch damit ist bald Schluss. Am 22. März entscheidet die Bezirksvertretung Bockum-Hövel über ein neues Pausendach für die Freiligrathschule. Eine Maßnahme, für die sich die SPD-Fraktion Bockum-Hövel eingesetzt hat.


„Nachdem wir uns in den Haushaltsplanberatungen für ein Pausendach stark gemacht haben, nähern wir uns nun der Realisierung“, freut sich SPD-Fraktionsvorsitzender Damian Chatha über die Beschlussvorlage. Das alte Pausendach wurde 2012 im Zuge des Neubaus des WC-Gebäudes abgerissen. Ursprünglich sollte bereits mit dem neuen WC-Gebäude auch ein neues Pausendach gebaut werden, jedoch verzichtete die Stadt aus finanziellen Gründen daraus.

„An dieser Stelle gilt der Respekt und Dank der Elternschaft der Freiligrathschule, die in den letzten Jahren 20.000 Euro für ein neues Pausendach gesammelt haben“, so Chatha. „Als Sozialdemokraten haben wir aber eindeutig gesagt, dass ein Förderverein nicht für bauliche Maßnahmen zuständig ist. Und aus genau diesem Grund haben wir uns dafür eingesetzt, dass die Stadt die gesamten Summe von 45.000 Euro für ein neues Pausendach finanziert – mit Erfolg.“ Der Förderverein der Grundschule habe somit reichlich finanzielle Mittel, um die Schülerschaft mit anderen Projekten zu unterstützen.

„Besonders freuen wir uns darüber, dass der Bau des Pausendachs jetzt zügig vorangeht. Bereits in den Sommerferien 2017 wird das neue Pausendach fertig sein“, so der SPD-Politiker. Einer Einweihung des neuen Pausendachs im September steht damit nichts mehr im Wege.