Zum dritten Mal lädt die HeessenSPD Einzelhändler, Unternehmer und Ärzte zum Heessener Wirtschaftsgespräch ein. Am 7. März um 19 Uhr dreht sich im Brokhof alles um das Thema „Gesundheitsstandort Heessen“. Als Gäste können die Sozialdemokraten den Ärztlichen Direktor der St. Barbara-Klinik, Dr. med. Rainer Löb, und den Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm, Christoph Dammermann, begrüßen.

Nach den gut besuchten ersten beiden Heessener Wirtschaftsgesprächen zum Öko-Zentrum und zum Digitalen Wandel hat die HeessenSPD aus aktuellem Anlass nun das Thema „Gesundheit“ auf die Agenda geschrieben. „Mit der Zusammenlegung des St. Josef Krankenhauses und der St. Barbara-Klinik am Standort Heessen wird der Gesundheitsstandort in unserem Bezirk weiter gestärkt,“ begründet der Heessener SPD-Vorsitzende Justus Moor die Themenwahl. „Diesen Prozess wollen wir begleiten und auch die Vorstellungen und Ideen der ansässigen Ärzte, Apotheken und Gesundheitsdienstleister mit aufnehmen.“ Zu Beginn wird daher der Ärztliche Direktor, Dr. med. Rainer Löb, die Pläne und Überlegungen der St. Barbara-Klinik vorstellen. Anschließend wird Wirtschaftsförderer Christoph Dammermann einen Ausblick auf die Entwicklung des Gesundheitsstandorts Hamm werfen.

Mit Bezirksvorsteherin Erzina Brennecke, Landtagsabgeordneten Marc Herter, Bürgermeisterin Monika Simshäuser, SPD-Partei- und Ratsfraktionsvorsitzenden Dennis Kocker und dem Vorsitzenden des Hammer Wirtschaftsausschusses Lothar Wobedo stehen anschließend auch die SPD-Politiker für Diskussionen und Gespräche zur Verfügung.

„Wir nehmen selbstverständlich auch die Entwicklung des gesamten Wirtschaftsstandorts Heessen in den Blick,“ betont die Heessener SPD-Fraktionsvorsitzende Dilek Erdo?an. „Mit der Sanierung und Neugestaltung des Heessener Marktes und neuen Ansiedlungen im Öko-Zentrum ist vieles in Bewegung.“ Gemeinsam mit den Heessener Einzelhändlern und Unternehmen möchten die Sozialdemokraten darauf aufbauen und die Wirtschaft im Bezirk weiter stärken. „Das 3. Heessener Wirtschaftsgespräch soll dafür eine gemeinsame Plattform sein,“ so Erdo?an und Moor abschließend. Alle Interessierten sind dazu herzlich am 7. März in den Brokhof eingeladen.