Geld_I-vista_pixelio

Gelder werden für Schulausbau und Schulsanierungen sowie für den Offenen Ganztag (OGS) eingesetzt

„Wir nutzen alle Fördermöglichkeiten und verhindern so einen Sanierungsstau unserer Hammer Schulen“, berichtet Dennis Kocker, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.

Fast 90 Millionen Euro werden eingesetzt um die Schulen und den Offenen Ganztag in Hamm zu modernisieren und dort aus und anzubauen, wo es notwendig ist.

„Insbesondere der Offenen Ganztag platzt aus allen Nähten“, weiß Lindemann zu berichten. Durch die Erhöhung der Schülerzahlen und die stetig steigende Nachfrage nach OGS-Plätzen brauchen wir dringend eine bauliche Erweiterung.

„Wenn wir wollen, dass auch zukünftig alle Kinder, die einen Platz in der OGS erhalten möchten, diesen auch bekommen, müssen wir die entsprechenden Räume vorhalten“, das ist ein wichtiger Baustein für den wir das Geld einsetzen wollen“, macht Lindemann deutlich.

Die energetische und ganzheitliche Sanierung der Schulen in Hamm ist ein weiterer Schwerpunkt beim Einsatz der Mittel. Quer durch alle Schulen und Schulformen werden die notwendigen Sanierungen in Angriff genommen und auch Schulanbauten vorgenommen wo es notwendig ist.

Ein Beispiel dafür ist die Schulerweiterung der im Aufbau befindlichen Arnold-Freymuth-Sekundarschule in Herringen aber auch die Erweiterung der Sophie-Scholl-Gesamtschule ist dringend notwendig. Das Friedrich-List-Berufskolleg und die Hammer Gymnasien profitieren ebenfalls durch Sanierungsmaßnahmen, die nun in Angriff genommen werden.
Foto: Geld_I-vista_pixelio_web.jpg