illu_Schulkinder

Die SPD begrüßt die Haushaltsmittel für den Ausbau und Weiterentwicklung der Herringer Sekundarschule.

Feike_Andreas„Es ist gut, dass die Arnold-Freymuth-Sekundarschule fit für die Zukunft gemacht wird und dafür Geld in den kommenden Haushalt eingeplant ist“, teilt der SPD-Bezirksfraktionsvorsitzende Andreas Feike mit.Die Arnold-Freymuth-Schule ist inzwischen 4-zügig und wird als Sekundarschule über die Stadtbezirksgrenzen von Herringen gut angenommen. Der Aufbau und die gute Anmeldesituation bedingen aber auch einen Raummangel, der jetzt beseitigt werden muss.

„Wir wollen der Arnold-Freymuth-Sekundarschule einen guten, fundierten Unterricht ermöglichen und freuen uns deshalb über die Mitteleinstellung in den nächsten Haushalt“, so Dennis Kocker, SPD-Ratsfraktionschef.

Die Stadtverwaltung investiert fast 2 Mio. Euro in Räume im bestehenden Gebäude, zwei Fachunterrichtsräume sowie die notwendigen Nebenräume werden neu errichtet. Aufgrund der sich immer weiter erhöhenden Lehrerzahl werden neue Räume für den Lehrer- und Verwaltungsbereich gebaut. Der Neubau soll direkt an das Hauptgebäude angebunden werden.

Vorgesehen ist auch der Abriss und Neubau des WC-Gebäudes. Eine behindertengerechte Toilette und ein Aufzug sollen mit dazu beitragen, dass Inklusion in der Schule machbar ist.

„Nach der Haushaltsverabschiedung soll es zügig losgehen.  Ich freue mich, dass die Verwaltung die Fertigstellung bereits für 2018 vorsieht und hoffe, dass die Arnold-Freymuth-Schule damit wieder ein Stück vorankommt; das ist auch ein positives Zeichen für unseren Herringer Stadtbezirk“, so Feike abschließend.

Foto: illu_Schulkinder.jpg