Bei dem Projekt ErLebensraum Hamm der großen Koalition bindet die HammSPD unter dem Titel "Hamm ans Wasser" die Hammer Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Verbände in die Planungen frühzeitig ein.
So sammelten Ende März über 250 Bürgerinnen und Bürgern bei einem Bürgerforum der SPD erste Ideen. Mit einer SPD-Projektgruppe begleiten die Sozialdemokraten das "Jahrzehnt-Projekt" auch intensiv weiter.

Diese Projektgruppe lädt nun alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem Spaziergang durch die beiden bisherigen Life-Projekte im Hammer Osten ein. "90 Prozent der Fläche zwischen Radbodstraße im Westen und der Fährstraße im Osten sind für die Renaturierung der Lippe und der Lippeauen vorgesehen. Ein riesige Natur- und Umweltschutzmaßnahme," erläutert SPD-Projektleiter Justus Moor. Bei den Life-Projekten in den letzten 10 Jahren lässt sich gut sehen, wie erfolgreiche Renaturierungsmaßnahmen und Erholungsfläche für Menschen zusammen funktionieren. „Daran wollen wir auch bei Hamm ans Wasser anschliessen“, so der SPD-Ratsherr.

Bei einem gemeinsamen Spaziergang mit dem NABU Hamm am kommenden Sonntag, den 22. Mai informiert sich die HammSPD über die bisherigen Life-Projekte und nimmt die Vorschläge und Ideen des Naturschutzbundes mit in die zukünftigen Planungen für Hamm ans Wasser. Zu dem etwa zweistündigen Spaziergang sind auch alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Sonntag um 11 Uhr am Parkplatz des Kath. Friedhofs St. Bonifatius in Werries (Lippestraße 116).