Die letzten Jahre sind geprägt durch eine Vielzahl kriegerischer Auseinandersetzungen, Verfolgung und Terror im Nahen Osten und in Ländern Afrikas. Auch der Konflikt in der Ukraine beschäftigt uns weiterhin. Spätestens seit der Ankunft der Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Eritrea sowie der durch den Islamischen Staat verübten Terroranschläge in Frankreich spielt u. a. der seit Jahren andauernde Bürgerkrieg in Syrien auch in der europäischen Politik eine Rolle.

Lange war die Konflikte eher "weit weg" von Europas Grenzen. Inzwischen ist der Syrien-Einsatz der Bundeswehr durch den Bundestag beschlossen worden, deutsche Soldaten beteiligen sich am sogenannten "Antiterrorkampf". Aktuell wird kontrovers über den Einsatz von Bodentruppen in Syrien diskutiert. Wie muss sich die deutsche Verteidigungs- und Sicherheitspolitik angesichts der aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen weltweit und der Bedrohung durch den Terrorismus aufstellen? Wie kann insbesondere eine Lösung für den Krieg in Syrien gefunden werden?

Was bedeutet "Antiterrorkampf"? Und, sind alle diese Einsätze durch das Grundgesetz gedeckt?

Über diese und weitere Fragestellungen möchten die SPD Hamm-Süden, RhynernSPD und die UentropSPD am Dienstag, den 01. März 2016, 19:00 Uhr im Veranstaltungsraum der WIVO ( Ev. Krankenhaus – EVK ), Werler Str. 110, 59063 Hamm mit dem Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses des deutschen Bundestages, MdB Wolfgang Hellmich, diskutieren.