2015-11-04 Trödelteam

Am vergangenen Samstag fand der große Kindertrödel der HeessenSPD ausnahmsweise in den Zentralhallen statt. Da die Alfred-Fischer-Halle, der ursprüngliche Veranstaltungsort, durch die Unterbringung von Geflüchteten weiterhin belegt ist. Die Trödler und die HeessenSPD revanchierten sich dafür auf ganz besondere Weise: mit Spenden.

So fragte die HeessenSPD bei den über 240 Trödlerinnen und Trödler, ob sie unverkaufte Kleidung und Spielsachen für Geflüchtete spenden würde. „Über den großen Ansturm waren wir selbst überrascht und selbstverständlich begeistert,“ so SPD-Vorsitzender Justus Moor. Der Abfallwirtschaft- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Hamm (ASH) hatte eigens einen kleinen LKW zur Verfügung gestellt. „Dieser war schon nach 20 Minuten rappelvoll mit Kisten und Koffern voller Winterkleidung, Kinderklamotten und Spielsachen,“ berichtet Moor. Die weiteren Spenden, die am Ende einen weiteren 7,5 Tonner füllten, wurden in den Zentralhallen untergestellt.

Inzwischen wurden die Spenden vollständig an das Malteser Hilfswerk übergeben, die sowohl die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) im Hammer Osten sowie die Menschen in der Alfred-Fischer-Halle betreuen. „Wir sind den Trödlerinnen und Trödlern unglaublich dankbar für die hohe Spendenbereitschaft,“ betont auch Heessens Bezirksvorsteherin Erzina Brennecke. „Es zeigt, dass Hamm weiter Herz zeigt für die Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Armut fliehen.“ Gleichzeitig bedankt sich die HeessenSPD auch bei dem Team der Zentralhallen Hamm und dem ASH für die Unterstützung.