Einigkeit_web

Dezernentenwahl: Einigkeit bei SPD und CDU

Jörg Mösgen und Dr. Britta Obszerninks sollen die zwei offenen Dezernentenstellen besetzen.

Der SPD-Parteivorstand sowie die Fraktionen von SPD und CDU nominierten die beiden einstimmig. „Beide Kandidaten passen voll in das ausgeschriebene Profil und sind daher eine gute Wahl für Hamm“, betonen die Fraktionsvorsitzenden Dennis Kocker (SPD) und Dr. Richard Salomon (CDU).

Beide Bewerber um die Dezernentenstellen sollen in der Ratssitzung am 8. Dezember gewählt werden und bereits zum Jahresbeginn ihren Dienst bei der Stadt Hamm aufnehmen.

Jörg Mösgen, der momentan noch als Kämmerer, Sozialdezernent und Leiter der Stadtentwässerung bei der Stadt Kamen tätig ist, soll die Nachfolge von Frank Herbst antreten und Rechtsdezernent werden. Er hat ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften und ist Diplom-Finanzwirt. Während seiner Zeit bei der Finanzverwaltung NRW war er vier Jahre Mitglied des Personalrates der Oberfinanzdirektion NRW am Standort Münster.

Dr. Britta Obszerninks ist bisher stellvertretende Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Hamm (WFH) und soll Bildungsdezernentin werden. Bei der WFH leitet sie die Abteilung Grundsatzfragen, Hochschulen und Arbeitsmarkt. Sie hat ein abgeschlossenes Studium der Politikwissenschaft und promovierte mit „Magna cum laude“.

Foto: Stefanie Salzer-Deckert/pixelio.de