Auf der ordentlichen Regionalkonferenz im Bezirk Westliches Westfalen, die am vergangenen Samstag in Herne stattfand, wurde der Hammer SPD-Vorsitzende Dennis Kocker erstmals in den Regionalvorstand gewählt.

Die Konferenz wählte erst mit fast 92% Zustimmung den langjährigen Vorsitzenden der Region WW, Norbert Römer, wieder ins Amt. Dann wurden als seine Stellvertreter der Generalsekretär der NRW SPD André Stinka, die Europaabgeordnete Birgit Sippel und der Bundestagsabgeordnete Willi Brase gewählt. Bei den sieben Beisitzern und Beisitzerinnen gab es anschließend dann bei aller Harmonie auf der Versammlung noch eine „Kampfabstimmung“. Hier gab es acht Bewerber und Bewerberinnen für die sieben Positionen im Regionalvorstand. Die Wahl des Hammer Kandidaten Kocker war also alles andere als sicher, denn Hamm selbst hat nur 5 Delegiertenstimmen auf der Konferenz von 160 möglichen.

Umso erfreuter war die Hammer Delegation über die große Wertschätzung für ihren Parteichef. Dennis Kocker konnte mit 106 von 157 Stimmen eines der besten Ergebnisse neben seiner Amtskollegin Nadja Lüders aus Dortmund für sich verbuchen.

„Jetzt kann die HammSPD nicht nur auf Landesebene mit Marc Herter als stellvertretendem Vorsitzenden der NRWSPD, sondern auch in der Region Westliches Westfalen mit starker Stimme ihre Anliegen und Ideen vertreten“, freute sich Kocker nach der Konferenz im Kulturzentrum Herne. “Die gute Vernetzung mit den umliegenden SPD-Unterbezirken und den höheren Parteiebenen hat in Hamm einen hohen Stellenwert“, verspricht er.