„Endlich! Nach über 15 Jahren haben wir es erreicht, die Rahmenbedingungen für eine Wohnbebauung auf dem Gelände der ehemaligen Cromwell Barracks im Hammer Süden zu schaffen“, freut sich der Vorsitzende des Ausschusses für Stadtentwicklung und Verkehr, Dr. Georg Scholz (SPD), über die abschließende Bebauungsplanvorlage.

Nach Abzug der englischen Soldaten hatte sich die Nachnutzung des Geländes wegen unterschiedlicher Vorstellungen zwischen Stadt und dem Eigentümer Bundesfinanzverwaltung bzw. wechselnder Investoren immer wieder in die Länge gezogen. Das aktuelle Ergebnis kann sich nach Auffassung der Hammer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sehen lassen. Ein attraktiver Siedlungsbereich für Ein- und Zweifamilienhäuser im Grünen in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt.

„Hier wird nicht nur eine Brachfläche sinnvoll nachgenutzt, sondern es entsteht ein Wohngebiet der kurzen Wege, mit bereits vorhandener Nahversorgung und sozialer Infrastruktur, wie z. B. Schulen“, betont Dr. Scholz. Gleichzeitig erwartet die Hammer SPD einen positiven Einfluss auf das Stadtteilzentrum im Hammer Süden und dessen Einzelhandel.