Dan Race - Fotolia

Bild: Dan Race/Fotolia.com

Nach dem Zeitungsbericht über das Auslaufen des Förderprojekts an der Jahnschule in Herringen, das durch „Menschen in Not“ möglich gemacht wurde, beantragt die SPD-Fraktion die Weiterführung dieses Projekts. „Wenn wir ein so effektives und erfolgreiches Projekt haben, müssen wir alles daran setzen, um es weiterzuführen“, so SPD-Fraktionsvize und schulpolitischer Sprecher Dennis Kocker.

Die Förderung durch „Menschen in Not“ zeigt inzwischen gute Erfolge. So berichten OGS und Schulleitung der Jahnschule von positiven Ergebnissen bei den einzelnen Kindern mit einer Aussicht auf eine weiterführende Schule wechseln zu können. Und auch im Bereich Sprache sind messbare Erfolge zu verzeichnen. „Die nachweislich guten Ansätze müssen verstetigt werden. Deshalb beantragen wir das Projekt mit einer unbefristeten Stelle für eine Diplom-Sozialpädagogin weiterlaufen zu lassen“, erklärt Kocker. Im Auftrag der AWO Hamm hat die Diplom-Sozialpädagogin an der Verbesserung der Bildungsstandards gearbeitet. Neben der Unterstützung der Kinder im Unterricht, Wahrnehmung- und Konzentrationsförderung ist auch die Elternarbeit ein wichtiger Schwerpunkt gewesen.