2014_troedelspende

Im November letzten Jahres fand der 50. SPD-Kinder- und Jugendtrödelmarkt in der Alfred-Fischer-Halle statt. Mit den Eintrittsgeldern und Standgebühren werden die viele Kosten, wie die Miete der Halle und Einkäufe gedeckt. Alle Einnahmen die darüber hinaus gehen, spendet die HeessenSPD für Kinder und Jugendliche. „So konnten wir in den letzten 25 Jahren mit über 10.000 Euro Kindergärten, Schulen, Sportvereinen und Jugend- und Krabbelgruppen in Heessen unter die Arme greifen,“ erläutert der Heessener SPD-Vorsitzende Justus Moor. „Wir verdienen an dem Trödel nichts. So ist unser Trödel wirklich nur für Kinder- und Jugendliche.“

Gemeinsam mit Bezirksvorsteherkandidatin Erzina Brennecke und Bürger-meisterin Monika Simshäuser überreichte er in dieser Woche die Spende vom vergangenen Trödel über 250 Euro an den Förderverein der Kappenbuschschule. Vorsitzende Sandra Speckamp und Melanie Maaß vom Vorstand freuten sich über die zusätzlichen Mittel, mit denen die Arbeit an der Kappenbuschschule unterstützt wird. So konnte in den letzten Jahren Spielkisten für die Pausen, ein großes Klettergerüst oder zusätzliche Lernmaterialien beschafft werden. Aber auch konkrete Projekte wie Sportfeste oder Sponsorenläufe organisiert der Förderverein. Mit dem Circus Tausendtraum wurde im vergangenen Jahr ein besonderes Highlight gesetzt.

Schulleiter Peter Fricke stellte die neuen Lernmaterialien vor, die mit Hilfe der Spende der SPD angeschafft werden können. So werden in Kürze auch Kopfhörer besorgt, mit denen Kinder mit Migrationshintergrund in Eigenarbeit die deutsche Sprache erlernen können. „Sprache ist der Schlüssel für gute Bildung und einen erfolgreichen Bildungsweg,“ weiß SPD-Bezirksvorsteherkandidatin Erzina Brennecke. „Die Trödeleinnahmen sind damit wahrlich gut investiert.“